Referenten und Moderatoren

Veranstalter

Dirk Meißner, Jahrgang 1963, Gründer und Inhaber der CO-Improve Consulting mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt am Main. Er studierte an der Hochschule der Bundeswehr in München Luft- und Raumfahrttechnik und anschließend berufsbegleitend Wirtschaftswissenschaften. Als technischer Offizier der Luftwaffe leitete Herr Meißner eine Wartungsstaffel in einem Aufklärungsgeschwader, um anschließend im Programmmanagement zur Entwicklung und Beschaffung des Eurofightertriebwerks Verantwortung zu übernehmen. Vor 19 Jahren wechselte Herr Meißner in die Unternehmenberatung, um nach verschiedenen Führungpositionen in drei Beratungshäusern die CO-Improve Consulting zu gründen.

CO-Improve unterstützt Technologieunternehmen bei der nachhaltigen Steigerung der Leistungsfähigkeit und Innovationskraft der Produktentwicklung und verbindet fachliche Kompetenz mit einer hohen Veränderungsfähigkeit.

Referenten

Axel A. Schulmeyer, geboren 1956 in Frankfurt/Main, war von 2010 bis Ende 2014 CEO der Cabriosysteme Geschäftseinheit der Webasto Gruppe mit Sitz in Hengersberg/Niederbayern. Seit Juni 2015 ist er nunmehr Vorsitzender des Vorstands des Unternehmensbereichs für Thermosysteme.

Von 2005 bis 2009 leitete Axel Schulmeyer als CEO die Cabrio Dachsysteme Division der Edscha AG. Unter seiner Führung wurde das Unternehmen Ende 2009 an die Webasto Gruppe verkauft. Von 2002 bis 2005 bekleidete Axel Schulmeyer bei der Edscha AG in Remscheid die Funktion als Executive Vice President Sales and Engineering und war gleichzeitig Mitglied des Vorstands der Edscha AG.
In den Jahren 1982 – 2002 war er im Management in unterschiedlichen Funktionen und Fachbereichen diverser Automotive Zulieferer tätig.
In den Jahren 1998 bis 2002 war er als Geschäftsführer bei Wagon Automotive zuständig für die Region Europa und zuletzt als CEO für die gesamte Automotive Division. Zuvor war Axel A. Schulmeyer seit 1982 bei verschiedenen Unternehmen der Autozuliefererindustrie, u.a. Rockwell, Dunlop, Sonnenschein, Caradon Heating als Führungskraft in den Bereichen Qualitätsmanagement, Produktionstechnik, Werkleiter und Operations tätig.
Ausbildung

Axel A. Schulmeyer studierte Wirtschaftsingenieurwesen mit den Schwerpunkten Maschinenbau sowie Marketing und Vertrieb an den Universitäten Schweinfurt-Würzburg und Darmstadt. Er hat das Studium als Diplom-Wirtschaftsingenieur abgeschlossen. Danach absolvierte er außerdem an der Universität Kyoto eine Fortbildung für TPM sowie die Ausbildung zum Refa Industrial Engineer.

Dr. Ing. Stefan Klumpp, geb. 1963, ist Doktor der Ingenieurswissenschaften und begann seine Karriere am Institut für Werkstoffkunde der Universität Karlsruhe. Von 1994 bis 1999 bekleidete er verschiedene Positionen in der Entwicklung des Heizungsherstellers Vaillant.

1999 wechselte Dr. Klumpp zur damaligen Linde AG – Werksgruppe Flurförderfahrzeuge und Hydraulik in Aschaffenburg. In verschiedenen Positionen war er dort für die Produktion von Hydraulik und Gabelstaplern verantwortlich.

Seit 2009 ist Dr. Klumpp Vorstand der HAMM AG in Tirschenreuth. Sein Schwerpunkt ist dort die Entwicklung und Produktion von Straßen- und Erdbauwalzen für den weltweiten Vertrieb.

Herr Dr. Norbert Kastrup,
Bis 1988 studierte Norbert Kastrup an der RWTH Aachen Maschinenbau mit Vertiefungsrichtung Allgemeine Konstruktionstechnik. Nach seinem Studium promovierte er auf dem Gebiet des methodischen Konstruierens.

Am Institut für allgemeine Konstruktionstechnik der RWTH Aachen assistierte Herr Dr. Norbert Kastrup bis 1993. Schwerpunkt war die Entwicklung eines CAD-Systems mit einem Industriepartner sowie Lehrtätigkeit.

Seit 1993 arbeitete er in verschiedenen Leitungspositionen im Bereich der Produktentwicklung und Auftragskonstruktion der KSB AG.
In 2010: Vice President Product Development Single Stage Pumps. Damit zuständig und technisch verantwortlich für die einstufigen Pumpen des KSB-Konzerns.

Seit fast drei Jahren ist er Vice President des Product Development Pumps, zuständig und technisch verantwortlich für Pumpen, Pumpensysteme und Automatisierungsprodukte des KSB Konzerns.

Dr. Susanne Dietz, Keynote-Speaker, Sinnforscherin, Autorin und erfolgreiche Unternehmensberaterin – studierte und promovierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Bereits mit 24 Jahren begeisterte sie in Lehrveranstaltungen an der LMU München. Im Alter von 26 Jahren hatte sie ihren Doktortitel mit der Note 0,75 in der Tasche. Nach diversen Stationen in strategischer Mission als Personalentwicklerin bei namenhaften Arbeitgebern gilt sie heute als Expertin für Sinn und Leitbilder in Unternehmen. Sie entwickelt anspruchsvolle und vor allem anwendbare Modelle zu Werten, Leitbildern und in erster Linie für SINN-volles Handeln in unserer Arbeitswelt. Sie macht Abstraktes schnell (be-)greifbar. Durch ihren hohen Anspruch, vor allem an sich selbst, fesselt sie ihr Publikum in ihren Vorträgen.

Zu ihren Kunden zählen unter anderem DAX-Unternehmen, Unternehmensberatungen und klein- und mittelständische Unternehmen aus den verschiedensten Branchen. Langeweile ist für Susanne Dietz ein Fremdwort. Ihr Motto: Jeder Tag ist wertvoll – nutze ihn so, dass er sinnvoll wird!

Georg P. Holzinger, tätig als Vice President Technologies und President IMM China für die KraussMaffei Group.

Nach seinem Studium des Maschinenbaus erwarb Herr Holzinger zusätzlich den internationalen Abschluss MBA mit dem Schwerpunkt Unternehmensführung. Seine berufliche Laufbahn führte ihn über Stationen wie Konstruktion, FEM-Analyse, Projektmanagement und Projektierung sowie Führungspositionen in der Forschung & Entwicklung, im Vertrieb, dem Einkauf und der Produktion.

Internationale Erfahrungen in leitenden Funktionen (diverse Projekte in NAFTA, Europa und Asien) sammelte Georg Holzinger bei verschiedenen, mittelständischen Technologieunternehmen. In seiner Funktion als CTO für die KraussMaffei Group am Standort China gestaltete er maßgeblich den Aufbau des Werkes Haiyan mit einem lokalen Engineering Competence Team. Seit Juni 2016 trägt er die Verantwortung als President IMM China für die KraussMaffei Group am Standort China.

Neben seinen Führungsaufgaben treibt er unternehmensintern übergreifende Themen wie das Innovations- und Prozessmanagement, die Prozessoptimierung, die virtuelle Realität und die Simulation im Bereich Spritzgießtechnik voran. Georg Holzinger ist weiterhin Lehrbeauftragter an der European Business School in Oestrich-Winkel und der Universität of Zilina in der Slowakei.

Andreas Buhl, Geschäftsführer Forschung & Entwicklung und Projektmanagement, Liebherr Transportation Systems GmbH & Co. KG

Als Geschäftsführer Entwicklung und Projekt Management für das Geschäftsfeld Bahntechnik ist er für die technologische Entwicklung und die Projektabwicklung der Entwicklungsprojekte der Liebherr Transportation Systems in Korneuburg bei Wien verantwortlich. Dabei geht es um die Entwicklung von Klimasystemen für Züge und Nutzfahrzeuge sowie die Entwicklung von Hydraulik Systemen im weltweiten Bahnmarkt.

Neben den bewährten Technologien im HVAC Markt gilt das besondere Augenmerk der Entwicklung von umweltfreundlichen und zukunftsweisenden Systemen. Allen voran die Entwicklung von Klimaanlagen mit natürlichen Kältemitteln und der Implementierung von Drehgestell Lösungen mittels aktiver hydraulischer Aktuatorik.

Herr Buhl hat nach einer 10 jährigen Zeit als Hubschrauberpilot bei der Deutschen Bundeswehr ein Studium an der Fachhochschule Ravensburg im Fach Physik abgeschlossen. Während seiner beruflichen Laufbahn war er in verschiedensten Positionen in der Technik tätig. Bei der Firma Liebherr Aerospace in Lindenberg im Allgäu im Bereich System-Engineering und Elektronik waren es 17 Jahre.

Sie können auch einen Blick werfen auf:

Referenten 2016

Referenten 2015

Moderatoren

Lothar Prause, Jahrgang 1961, ist Leitender Berater der CO-Improve Consulting. Er hat Projekterfahrung in der Leitung von über 40 Beratungsprojekten mit dem Schwerpunkt Strategie, Organisation, Effizienzsteigerung in der Produktentstehung in mehr als 20 Unternehmen der Branche Elektronik, Maschinenbau, Automobilzulieferer und Landtechnik.

Nach seinem Physik Studium begann er als Projektleiter bei AGFA Laborgeräte.
Anschließend übernahm er den Aufbau und die Leitung des Produktmanagements bei KUKA Roboter GmbH und ging dann als Leiter des Hardware Produktbereichs Retail zu Wincor Nixdorf AG nach Berlin. Seit 9 Jahren ist Herr Prause als Leitender Berater tätig.

Gerrit Gerland, Jahrgang 1968, ist Leitender Berater der CO-Improve Consulting. Nach seinem Maschinenbau-Studium hat er über 16 Jahre verschiedene, meist verantwortliche Positionen (u.a. Prozessmanagement, Controlling, HR) in der Automobilindustrie innegehabt. Zuletzt war er bei MAGNA Electronics verantwortlich für HR und Organisations-entwicklung in Europa, bevor er sich für den Wechsel in die Beratung entschied. Herr Gerland hat Projekterfahrung in der Leitung von Beratungs-projekten in Europa, Asien und den USA. Zu seinen Kunden gehören Unternehmen aus den Branchen Automobilzulieferer und -hersteller, Elektronik und Maschinenbau.

Der Fokus von Herrn Gerland liegt während seiner gesamten beruflichen Laufbahn darauf, Menschen für einen gemeinsamen Weg zu gewinnen und damit Nachhaltigkeit zu erzeugen.

Dr. Silvester Schmidt, Jahrgang 1963, befasst sich seit 1991 intensiv mit dem Thema Innovation in all seinen Facetten.

Seine ersten Unternehmen haben Pionierarbeit bei der Anwendung von Computersimulationen in Unternehmen geleistet und waren damit selbst Innovationsführer. Sein Forschungsschwerpunkt als Professor für Produktentwicklung war damals das neue Thema der integrierten Produktentwicklung. Im Think Tank einer führenden Managementberatung konzentrierte sich Dr. Schmidt auf Innovationen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Forschung und Beratung. Als Leitender Berater bzw. Partner in internationalen Unternehmensberatungen leistete Dr. Schmidt Innovation Support in Unternehmen jeder Größenordnung.

Heute bringt Dr. Schmidt sein Wissen und seine ganze Erfahrung bei CO-Improve Consulting ein.

Dr. Jörk Hebenstreit, Jahrgang 1960, ist Leitender Berater der CO-Improve Consulting. Nach seinem Studium der Physik wechselte er in die Industrie. Er übernahm zunächst bei der Agfa Gevaert AG Verantwortung für F&E im Bereich Laborgeräte und später die Geschäftsverantwortung für diese Business Unit.

Nach einigen Jahren als Partner einer Unternehmensberatung hatte er zuletzt sieben Jahre als Vorstand Technik bei der Testo AG Verantwortung für die Bereiche F&E, Produktion, Einkauf, Qualitätsmanagement und Supply Chain. Als General Manager in diesen Unternehmen war er insbesondere sehr erfolgreich, die Innovationsprozesse zu optimieren und die an den Prozessen beteiligten Mitarbeiter zu leistungsstarken Teams zu formen.

Als Berater hat er zahlreiche Projekte mit Schwerpunkt Strategie, Organisation und Effizienzsteigerung in der Produktentstehung und Produktion in den Branchen Messtechnik, Automobilzulieferer, Elektronik, Maschinenbau und Biomedizin geleitet.